Mythos Determinismus

Seit einigen Jahren reklamieren manche Hirnforscher, durch ihre neurobiologischen Erkenntnisse die Freiheit des Menschen, ja das Selbstbewusstsein überhaupt als bloße Illusion enttarnt zu haben. Viele Philosophen versuchen, dem mit Mythos Determinismus philosophischen Gründen zu entgegnen. Die Wissenschaftstheoretikerin Brigitte Falkenburg hat nun ein umfangreiches Werk vorgelegt, in dem sie v.a. die Frage untersucht, was die neurobiologischen Erklärungen denn nun wirklich leisten können und was nicht. Sie schildert zunächst das Problem, dass die Verschiedenheit physischer und mentaler Phänomene, das Einwirken mentaler Phänomene auf die physische Realität und eine geschlossene Kausalität, wiewohl unmittelbar naheliegend und einleuchtend, nicht gleichzeitig behauptet werden können. Bei ihrer Untersuchung der neurobiologischen Erkenntnisse kommt sie zu dem Schluss, dass die Neurobiologie eigentlich einem veralteten physikalischen Verursachungsmodell anhängt, das in der modernen Physik nicht mehr vertreten wird. Bei näherer Überprüfung zeigt sich, dass die Hirnforschung ihre Behauptung, das neuronale Geschehen determiniere vollständig unsere Bewusstseinsinhalte, letztlich nicht plausibel begründen kann. Die gewonnenen neurobiologischen Erkenntnisse erklären zwar viel von den Bedingungen, die geistigen Phänomenen zugrundliegen, die mentalen Phänomene selbst erklären sie keineswegs. Die Autorin plädiert deshalb schließlich dafür, den neuronalen Determinismus als einen Mythos aufzugeben. - Das Buch besticht durch seine umfassende Behandlung des Themas ebenso wie durch seine klare und in jedem Augenblick nachvollziehbare Argumentation. Vorwissen ist für eine gewinnbringende Lektüre nicht erforderlich, die Bereitschaft zum Mitdenken natürlich schon. So eignet sich das Buch wirklich für alle Leser/innen, die sich für derartige Fragen interessieren, und kann zum Thema ganz besonders empfohlen werden.

Mythos Determinismus

Mythos Determinismus

Brigitte Falkenburg
Springer (2012)

Sachbuch
458 S. : Ill., graph. Darst.
fest geb.

MedienNr.: 362269
ISBN 978-3-642-25097-2
9783642250972
ca. 32,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ph, Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: