Das Karlgeheimnis

Emil ist ein Krimiautor, das heißt, eigentlich fängt er seinen ersten Krimi gerade erst an, aber er macht sich schon mal Notizen. Er schreibt sich alles auf, was interessant sein könnte und erzählt es den Leser/-innen: seine Beobachtungen Das Karlgeheimnis und Interpretationen, seine Vorhaben, die Eigenheiten seiner Mitmenschen und vor allem seine ständigen Bedenken und Zweifel. Der Mittelpunkt seiner Freizeit sind Karl, dem das Büdchen an der Ecke gehört, und seine neue Freundin Finja, die eine Vorliebe für geheime Aktionen hat. Als Karl plötzlich verschwindet und das Büdchen abgerissen werden soll, treten die beiden in Aktion und klären alles auf. Emil quasselt hemmungslos auf die Leser/-innen ein, er macht sich viele Gedanken über viele Dinge und dennoch ergibt sich daraus eine verständliche, spannende Geschichte, die gut zu lesen ist. Einige witzige Schwarz-Weiß-Bilder unterstützen dabei das Textverständnis. Diese unterhaltsame Geschichte ist für alle Leser ab 10 Jahren zu empfehlen.

Emily Greschner

Emily Greschner

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Karlgeheimnis

Das Karlgeheimnis

Jutta Wilke ; mit Illustrationen von Ulf K.
Coppenrath (2021)

300 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 605390
ISBN 978-3-649-61511-8
9783649615118
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: