50 tierische Supertalente

Es sind nicht nur die Talente, die in diesem Buch über Rekorde im Tierreich herausgestellt werden, sondern es sind meist besondere Eigenschaften oder erstaunliche Fähigkeiten, welche die hier vorgestellten 50 Tiere auszeichnen. So 50 tierische Supertalente geht der "Riesen-Ei-Preis" an den Strauß, der "Häuslebauer-Preis" an die Termite, der "Hammer-und-Meißel-Preis" an den Schimpansen, der "Düsenflieger-Preis" an den Wanderfalken, der "Taschenlampen-Preis" an den Tiefsee-Anglerfisch, der "Bio-Gärtner-Preis" an den Regenwurm und vieles mehr. Aber es gibt auch Preise, die an mehrere Tiere gleichzeitig gehen, wie die "Hab-dich-lieb-Preise", die "Fernweh-Preise" und die "1-2-3-verstecken-Preise". Der Text ist auf einige wenige Daten und Besonderheiten konzentriert. Viel Spaß werden die Kinder besonders mit der Bezeichnung der Preise und vor allem den witzigen Illustrationen haben. Breit einsetzbar!

Michael Mücke

Michael Mücke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

50 tierische Supertalente

50 tierische Supertalente

Martin Jenkins ; ins Deutsche übertragen von Sonja Fiedler-Tresp ; mit Illustrationen von Tor Freeman
Coppenrath (2020)

77 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 601496
ISBN 978-3-649-63660-1
9783649636601
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KNa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: