Astrid Lindgren

Diese neue Lindgren-Biografie kommt, wie andere von deutschsprachigen Autoren verfasste auch (z.B. Schönfeldt (1987, Neuausg. s. BP 08/51), Gottschalk (BP 07/52)), nicht umhin, chronologisch vorzugehen und das ungewöhnlich lange Astrid Lindgren Leben der weltberühmten schwedischen Kinderbuchautorin (1907 - 2002) nachzuzeichnen, um es für heutige Leser nicht nur korrekt, sondern auch einigermaßen unterhaltsam wiederzugeben. Dankerts spezifischer Ansatz: Lindgrens Lebensphasen "unter charakteristischen, zentralen Begriffen" zusammenzufassen und ihnen "Hinweise zur Werkentwicklung" anzufügen. "Textbeispiele und -interpretationen, die das Lebensgefühl und die Lebensmaxime der Autorin" in der jeweiligen Lebensphase beleuchten, erlauben es vor allem Literaturwissenschaftlern, dem vielfältigen wie tragfähigen pädagogischen Werk und Wirken Lindgrens auf den Grund zu kommen. Auch wenn Dankert Klischees zu vermeiden sucht, macht sie einiges an ihnen fest und erliegt schließlich gerechterweise der Faszination des Schriftsteller-Lebens, das Höhen und Tiefen in extremen An- und Ausläufen aufweist. - Ein Buch, das Lindgrens Werk ein ultimatives Denkmal setzt.

Hans Gärtner

Hans Gärtner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Astrid Lindgren

Astrid Lindgren

Birgit Dankert
Lambert Schneider (2013)

318 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 389265
ISBN 978-3-650-25526-6
9783650255266
ca. 25,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Li
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: