Leichenblume

Die Leichenblume ist eine auf Sumatra beheimatete riesige Pflanze, die mit ihrem Gestank aasfressende Käfer anlockt. Sie ist die Lieblingsblume von Anna Kiel, die wegen eines vor Jahren ohne scheinbares Motiv begangenen brutalen Mordes Leichenblume gesucht wird und auf der Flucht ist. Die Journalistin Heloise Kaldan erhält eines Tages mehrere Briefe der Gesuchten, die eine Verbindung der beiden Frauen andeuten. Sie beginnt, zu recherchieren und das Rätsel um ihre Gemeinsamkeiten und die Motive Anna Kiels aufzudecken. Hauptkommissar Erik Schäfer war damals mit der Aufklärung des Mordes befasst. Wie Kaldan hat auch er ein Interesse an der Aufklärung der Hintergründe des damaligen Falles. Bei ihren Recherchen, die immer mehr auch sie selbst betreffen, gerät Heloise in Lebensgefahr und muss sich ihren eigenen Dämonen stellen. - In dem packenden Debüt der Autorin geht es nicht um die Tätersuche, sondern um die Aufdeckung der Motive für die Tat. Zentrale Themen sind Gerechtigkeit, Rache und Selbstjustiz. Aus der Sicht von Heloise, Erik Schäfer und Anna Kiel erzählt, entwickelt der Thriller eine enorme Spannung!

Gabriele Güterbock-Rottkord

Gabriele Güterbock-Rottkord

rezensiert für den Borromäusverein.

Leichenblume

Leichenblume

Anne Mette Hancock ; aus dem Dänischen von Karoline Hippe
Scherz (2021)

396 Seiten
kt.

MedienNr.: 604069
ISBN 978-3-651-00093-3
9783651000933
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: