Im Grab schaust du nach oben

Der Kommissar kennt im Ort nicht zuletzt schon von Berufs wegen sehr viele Leute. Und da bleibt es nicht aus, dass er zur Beerdigung des Ropfmartl Hansi geht, war dieser doch ein geachteter, beliebter Mann, Mitglied in vielen Vereinen. Im Grab schaust du nach oben Doch Jennerwein kann dann nicht mit in die Wirtschaft, um brauchtumsgemäß mit viel Bier eine schöne Leich zu verabschieden. Der Dienst im Rahmen des Gipfels führt gleich in das Lager der Anti-G7-Protestierer, wo er von einem Unbekannten niedergeschlagen wird. Jennerwein, verletzt, verdutzt, ist das Ganze ein Rätsel. Gibt es da bei den wunderlichsten Figuren in den Reihen der Demonstranten tatsächlich Gewalttäter, die Größeres vorhaben? Dazu kommen noch rätselhafte Vorgänge um den Clan der Glöckls, Inhaber eines Senfimperiums. Jennerwein und seine Leute haben, behindert durch ständige Einsätze im Umfeld des Gipfels, gut zu tun, um den Geheimnissen auf die Spur zu kommen. - Regionalkrimis sind häufig eher bescheidene Ergebnisse in der Kriminalliteratur. Dieser Autor hat das Genre allerdings auf eine Ebene gehoben, die zumindest sprachlich hervorsticht. Die Geschichten sind durchweg amüsant, skurril, komisch, aber trotzdem spannend. Für Freunde und Kenner des Werdenfelser Landes gibt es reichlich Erkennungsmerkmale. Das Krimigeschehen ist nicht unbedingt ernst zu nehmen; das ist vom Autor aber wohl auch nicht so sehr beabsichtigt. Ein Krimi zum Schmunzeln; gute Unterhaltung wird geboten. In Büchereien sehr gut einsetzbar.

Erwin Wieser

Erwin Wieser

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Im Grab schaust du nach oben

Im Grab schaust du nach oben

Jörg Maurer
Fischer Scherz (2017)

407 S. : Ill.
kt.

MedienNr.: 589445
ISBN 978-3-651-02518-9
9783651025189
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: