Ja zum Nein

Diese Probleme kennen wohl die meisten von uns: Der eigene Terminkalender quillt schon über, und trotzdem kommt der Chef mit einem supereiligen Auftrag, den eigentlich jemand anders auch erledigen könnte. Oder ein Kollege bittet Ja zum Nein - wie üblich - um massive Hilfe, weil er ja weiß, dass man selbst nie "Nein" sagt. Doch auf Dauer ist diese Überlastung mehr als ungesund für Körper und Psyche. Leider spielt einem letztere aber immer wieder Streiche - sei es, weil man doch ziemlich harmoniesüchtig ist, ganz schnell ein schlechtes Gewissen bekommt oder eben einfach auf die vielen psychologischen Fallen hereinfällt, welche die "anderen" gern zu ihrem Profit anwenden. Da kann dieser Ratgeber eine Menge an Tipps und Tricks zur Verbesserung des eigenen Selbstschutzes bieten. Die Autorin, erfahrene Wirtschaftsmediatorin, kennt sich mit dem Thema gut aus. Ihr Ratgeber enthält nicht nur eine Menge an interessanten Informationen. Es gibt auch zahlreiche Module zur Selbsteinschätzung, um sich selbst im Status quo richtig zu positionieren. - Ein sinnvolles und praktisches Buch für alle, die schwer Nein sagen können und sich dennoch darüber ärgern - und das dürften viele sein. Darum: Breit empfohlen.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Ja zum Nein

Ja zum Nein

Kirstin Nickelsen
Springer (2017)

218 S. : Ill.
kt.

MedienNr.: 589571
ISBN 978-3-658-16208-5
9783658162085
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ps
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: