Prüfungsangst und Lampenfieber

Feuchte Hände, Herzrasen, ein Körpergefühl, als hätte jemand in sich eine Sprudelfalsche mit viel Kohlensäure geöffnet - die Symptome von Prüfungsangst und Lampenfieber sind vielen Menschen unangenehm vertraut. Positiv gewertet Prüfungsangst und Lampenfieber führen diese Ängste zu gesteigerter Aufmerksamkeit, doch können sie auch alles blockieren. Prüfungsangst ist auch Angst vor Abwertung, schreiben die Autoren. Der Unterschied zu anderen Ratgebern besteht darin, dass nicht ein einzelnes Mittel gegen Prüfungsangst vorgestellt wird. Nach wissenschaftlich begründeter Hinführung zeigen die Psychologen mehrere Wege auf, in drei Stufen aktiv diese Angst in den Griff zu bekommen: 1. Entspannung, um die körperliche Erregung herunter zu fahren (z. B. Atemtechniken), 2. Kanalisierung der Gedanken (z.B. Bildvorstellungen), 3. Einüben von geeignetem Verhalten (in Rollenspielen u.a.). Man kann sich also eine maßgeschneiderte Strategie selbst erstellen. In der 5. Auflage des Selbsthilfebuches haben sie dem Lampenfieber als besonderer Angst vor Auftritten mehr Aufmerksamkeit geschenkt und aktuelle wissenschaftliche Literatur ergänzt. - Gut umsetzbar und allen Büchereien empfohlen.

Karola Bartel

Karola Bartel

rezensiert für den Borromäusverein.

Prüfungsangst und Lampenfieber

Prüfungsangst und Lampenfieber

Werner Metzig ; Martin Schuster
Springer (2017)

VII, 187 S. : Ill.
kt.

MedienNr.: 591897
ISBN 978-3-662-54695-6
9783662546956
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ps
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: