Don't worry, be digital

Die Digitalisierung hat uns gigantische Fortschritte gebracht, erspart viele lästige Arbeiten und macht unser Leben an vielen Stellen leichter, vielfältiger und sicherer. In diesem Buch gibt es dazu zahlreiche Informationen, von Don't worry, be digital der einfachen Kommunikation mit Leuten aus aller Welt über Onlinespiele, maschinelles Lernen, Robotik, Text-, Sprach- und Bilderkennung, Onlinebanking, medizinische Diagnostik bis zu Künstlicher Intelligenz wie etwa bei Navigationssystemen oder beim Autofahren. Aber auch die Risiken und Nebenwirkungen bleiben nicht unerwähnt. Vor allem der Diebstahl, der Missbrauch oder die Veröffentlichung von personenbezogenen Daten, "Fake News" in den Sozialen Medien, sowie Berichte über Hackerangriffe oder Passwortklau, Arbeitsplatzvernichtung oder gar eine Aushöhlung der Demokratie machen so manchen skeptisch gegenüber der Digitalisierung. Die Autoren versuchen derartige Bedenken zu zerstreuen, empfehlen positiv damit umzugehen und weisen drauf hin, dass die bisherigen Errungenschaften der Digitalisierung trotz immer wieder auftretender negativer Schlagzeilen in der Gesellschaft tatsächlich doch mehrheitlich positiv wahrgenommen werden. Auch die zukünftigen Entwicklungen seien vielversprechend, der Trend, der von traditionellen zu digitalisierten Prozessen hinführt, sei auch nicht mehr umkehrbar. - Eine gut verständliche Auseinandersetzung mit einem hochaktuellen Thema. Wem die zunehmende Digitalisierung in allen Lebensbereichen manchmal eher unheimlich ist und wer sich nicht sicher ist, wie weit er dabei mitmachen soll, dem sei dieses Buch sehr empfohlen.

Günther Freund

Günther Freund

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Don't worry, be digital

Don't worry, be digital

Reinhold Stahl, Patricia Staab
Springer (2019)

VIII, 145 Seiten : zahlreiche Illustrationen (farbig)
kt.

MedienNr.: 940949
ISBN 978-3-662-59323-3
9783662593233
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Te
Diesen Titel bei der ekz kaufen.