Norden

Als sich die erfolgreiche Silberschmiedin Sarah im Frühjahr 1982 von einer wichtigen beruflichen Entscheidung erdrückt fühlt, verlässt sie kurzerhand ihr Haus in Vancouver und bricht Richtung Norden auf. Ihre Fahrt führt sie nach Norden Forty Mile, eine der nördlichsten Siedlungen Kanadas, in der man sich gegenseitig kennt und die Abende gemeinsam in der einzigen Kneipe verbringt. Nach ihrer Ankunft findet Sarah sofort Anschluss bei den Musikern Jacob und Adam und wird in einem freien Zimmer bei der Inhaberin des örtlichen Lebensmittelladens einquartiert. Ihr Aufenthalt in Forty Mile bleibt kein einmaliges Ereignis, insbesondere da sich zwischen Adam und ihr eine Beziehung anbahnt. Doch während die ungezähmte Wildheit und Einsamkeit des Nordens auf Sarah befreiend wirkt, verstärkt die Kluft zwischen ihren beiden Welten nur Adams innere Konflikte und lässt ihn zunehmend dem Alkohol verfallen. - Vor der Kulisse dieser unbarmherzigen, aber atemberaubenden Landschaft werden zwischenmenschliche Kontakte essentieller, Bindungen intensiver und Entscheidungen endgültiger. Ein bildlich wie sprachlich beeindruckender Roman, breit zu empfehlen.

Marlene Knörr

Marlene Knörr

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Norden

Norden

Sien Volders ; aus dem Niederländischen übersetzt von Bettina Bach
Residenz Verlag (2020)

281 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 958160
ISBN 978-3-7017-1734-7
9783701717347
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: