Stiefmütter

Die Verfasserin, Historikerin und Journalistin, geht vom schlechten Image der Stiefmütter in den Märchen der Brüder Grimm aus. Sie will Wege aufzeigen, wie Stiefmütter heute bei allen Schwierigkeiten ein erträgliches oder auch Stiefmütter gutes Einvernehmen zu ihren durch einen neuen Partner hinzugekommenen Kindern erreichen können. Zunächst geht sie auf die nach ihrer Ansicht eher spärliche einschlägige Literatur ein, beschreibt dann die schwierige Situation vieler Stiefmütter mit besonderer Berücksichtigung der Verhältnisse in Österreich und Deutschland. Sie behandelt dabei auch die juristische Situation und sieht die rechtliche und gesellschaftliche Stellung der Patchwork-Familien in den skandinavischen Ländern sehr positiv. Sie tritt für eine durch Mutterschaft nur kurz zu unterbrechende Berufstätigkeit der Frauen ein, was mit der Lage der Stiefmütter nur bedingt zu tun hat. Das letzte Kapitel des Buches bietet ein Patchwork-ABC mit nützlichen Ratschlägen für Stiefmütter und sich immer wieder ergebende Probleme im Alltag. Die Lektüre kann betroffenen Stiefmüttern und auch Stiefvätern empfohlen werden.

Hans Niedermayer

Hans Niedermayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Stiefmütter

Stiefmütter

Barbara Tóth
Residenz-Verl. (2018)

125 S.
fest geb.

MedienNr.: 892968
ISBN 978-3-7017-3439-9
9783701734399
ca. 19,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Fa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: