Paula Paul Tom ans Meer

Paula ist mal wieder die Dumme; da ihre Eltern aus durchsichtigen Gründen sich nicht in der Lage sehen, ihren älteren geistig behinderten Bruder Paul aus dem Heim zum Geburtstag des Großvaters nach Hause zu holen, muss sie fahren. Paula Paul Tom ans Meer Im Zug trifft sie Tom - eine ganz neue Erfahrung für sie: Er ist ehrlich, lustig, kann Saxofon spielen und zuhören kann er auch. Nachdem er die ganze Geschichte mit Paul erfahren hat, wartet er am Bahnhof und überredet Paula zu einer Fahrt ans Meer. - Kurze Sätze, viele Gedanken und Situationsbeschreibungen von Paula, dann kurze von Paul, Rückblicke in Paulas Familienleben, dann wieder SMS-Dialoge von Paula und Tom. Paula wächst mit Toms Hilfe über sich hinaus, wird erwachsener, lernt einen neuen Umgang mit ihrem Bruder. Der wiederum traut sich endlich, seine Mutter anzufassen. Auch Tom beginnt, sich mit seiner Mutter auszusöhnen. - Ein genialer Roman über nur wenige Tage für Jugendliche ab 14 Jahren, der absolut authentisch und wie im 1:1-Format eine Geschichte von der Entdeckung der eigenen Person und ihrer Stärken erzählt. Die Autorin beschreibt den behinderten Paul ebenso überzeugend wie Paula und Tom mit ihren eigenen Geschichten und Erfahrungen, die sie "behindern". Das Buch macht Mut, quer zu denken, Neues auszuprobieren, die Welt gelassen zu betrachten. Versöhnendes Reden und Handeln spielt dabei eine große Rolle - nicht ohne dass es zuvor laut und unbequem werden kann. - Das Buch darf in keinem Bestand fehlen!

Susanne Körber

Susanne Körber

rezensiert für den Borromäusverein.

Paula Paul Tom ans Meer

Paula Paul Tom ans Meer

Gabi Kreslehner
Tyrolia-Verl. (2016)

117 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 817406
ISBN 978-3-7022-3521-5
9783702235215
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.