Die Nacht, der Falter und ich

Diese Sammlung von Gedichten und Kurzgeschichten für Jugendliche ist allein schon deshalb so einzigartig, weil es so etwas für junge Leute kaum gibt. Wenn dann in diesen Texten so behutsam, nuanciert und poetisch Einsichten in das Die Nacht, der Falter und ich Innenleben eines jugendlichen Ichs gegeben werden, ist das noch ungewöhnlicher. Dieses wunderbare "Kunststück" ist aus der Zusammenarbeit zweier junger Künstlerinnen entstanden: Elisabeth Steinkellner schuf die poetischen Texte, Michaela Weiss die zarten, fast schwebenden Illustrationen dazu. Gedichtzeilen wie "Im Sommer riecht das Gras so gelb", "Ein Stück von dir", "Der Tag hat heute keinen Rand" oder "Seit ich deine Hand in meiner spür", und Überschriften kleiner Prosatexte wie "Erdbeerkiwikarussell", "Hochspannung" oder "Leuchttage" lassen schon erahnen, welch intensive Gefühle hier angesprochen werden, wie die erste Liebe, Sehnsucht, Enttäuschung, diese "Himmelhochjauchzend-zutodebetrübt"-Stimmung in diesem Alter auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Diese Stimmungen und leisen Zwischentöne nimmt die Illustratorin in ihren Bildern auf, überlässt es dem Betrachter, Assoziationen zu den Texten herzustellen. - Ein wunderschönes Buch für Jugendliche ab dreizehn Jahren, die ihre Gefühle und Stimmungen einmal poetisch beschrieben sehen wollen.

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Nacht, der Falter und ich

Die Nacht, der Falter und ich

Elisabeth Steinkellner. Mit Bildern von Michaela Weiss
Tyrolia-Verl. (2016)

120 S. : zahlr. Ill. (überw. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 826228
ISBN 978-3-7022-3540-6
9783702235406
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.