Großmutters Haus

Melina, eine erfolgreiche Singlefrau mit Liebhaber, erhält eines Tages ein Paket vollgepackt mit Geldscheinen von ihrer Oma. Von der Oma, die in der Familie nicht nur totgeschwiegen, sondern auch totgesagt wurde. Melina macht sich Großmutters Haus auf den Weg zu ihr. Eine Oma namens Kristyna, die alleine in einem Haus im Wald wohnt, die vollkommen unkonventionell lebt und ganz besondere Freunde hat; "eine ... vor Lebenskraft strotzende ... Frau in Jeans mit schwarzem Männerhemd". Eine alte Frau, die einfach ihr Leben führt und nicht das, welches andere für angemessen halten. Sie lebt nicht auf Kosten anderer, sondern lässt jeden so sein, wie er ist. Bei ihr lernt Melina sich selbst kennen, erfährt eine Bewusstseinserweiterung und erkennt wie spannend das Leben noch sein kann. - Dieses schmale Büchlein lässt einen schmunzeln und manchmal nachdenklich werden. Thomas Sautner ist ein wunderbares Buch gelungen, ein wunderbares Geschenk. Das Buch ist schnell und gut zu lesen. Durch die unkonventionelle Protagonistin ist das Buch auch immer spannend. Empfehlung für alle Büchereien!

Gabi Radeck

Gabi Radeck

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Großmutters Haus

Großmutters Haus

Thomas Sautner
Picus-Verl. (2019)

256 S.
fest geb.

MedienNr.: 914831
ISBN 978-3-7117-2076-4
9783711720764
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.