Die von Europa träumen

Seit einigen Jahren ist es ein Thema, das die Welt bewegt: Flucht und Migration - egal ob aus politischen oder wirtschaftlichen Gründen. Leider wird hier oft - nicht nur am Stammtisch, sondern auch in Talks auch mit sogenannten Experten Die von Europa träumen - mit allerhand Halbwissen diskutiert. Die Politikwissenschaftlerin und Publizistin Melita Sunjichat hat selber ein Flüchtlingsschicksal hinter sich und war langjährige Pressesprecherin und leitende Kommunikationsexpertin des UN-Flüchtlingshochkommissariats. In ihrem Buch räumt sie auf mit Vorurteilen, Fake-News und Halbwissen. In einem ersten Teil lässt sie neun fiktive Personen über ihr eigenes Schicksal als Flüchtling oder Migrantin berichten. Ihre Kenntnisse, die sie dabei vermittelt, fußen auf über 2000 Interviews mit Asylsuchenden. Im zweiten Teil ihres Buches versucht sie, die Begriffe wie Flüchtlinge, Asylbewerber, Migranten zu "entwirren": Wer weiß schon, dass es unkorrekt ist, gendergerecht von "Geflüchteten" zu sprechen, weil "Flüchtlinge" ein rechtlich relevanter Begriff ist? Sie enthüllt die doppelbödige Migrationsdebatte in den Aufnahmeländern. Sie erzählt hautnah von Schleppern und Menschenhändlern und ihren inhumanen Machenschaften. Sie gibt aber auch Hinweise, wie eine für alle positive europäische Migrationspolitik klappen kann. Dieses Buch sollte jeder lesen, nicht nur Politiker und Journalisten!

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die von Europa träumen

Die von Europa träumen

Melita H. Sunjic
Picus Verlag (2021)

206 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 978690
ISBN 978-3-7117-2095-5
9783711720955
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: