Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen

Der kleine Hase wird vom Fuchs überrascht. Der Fuchs will ihn fressen. Doch der Hase erinnert ihn daran, dass dies der Ort sei, wo Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen. Der Fuchs lässt sich drauf ein und der Hase bringt den Fuchs Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen dazu, ein ganzes Gute-Nacht-Ritual mit ihm durchzuführen: Gute Nacht sagen, nach Hause bringen, ins Bett bringen, Abendlieder singen usw. Der Fuchs lässt sich drauf ein, weil er hofft, auch noch die Haseneltern fressen zu können. Der Hase überlistet den Fuchs und verhindert am Schluss aber auch, dass dem mittlerweile selbst eingeschlafenen Fuchs Gewalt angetan wird. So kommen beide friedlich in den Schlaf. - Ein Buch das mit Humor und Freude die Geschichte erzählt, wie der Schwächere den Stärkeren besiegt. Die Illustrationen unterstreichen die verschiedenen Gefühle: Angst und Freude am Überlisten. Gerade die "Nahaufnahmen" sind sehr eindrücklich. Ab 4 Jahren sehr empfohlen.

Heike Helmchen-Menke

Heike Helmchen-Menke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen

Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen

Kathrin Schärer
Atlantis (2004)

[14] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 206494
ISBN 978-3-7152-0490-1
9783715204901
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: