Miranda

Lou und Don, seit 20 Jahren verheiratet und gut situiert, haben drei Kinder - die Zwillingsschwestern Miranda und Molly, gerade 18 geworden, und den drei Jahre jüngeren Finn. Ein einziger Sommerurlaub verändert alle und alles: unterschiedliche Miranda Interessen bestimmen die Pläne. Miranda hat für sich einen Segeltörn mit Freunden durchgesetzt. Die Nachricht von einem Bootsunfall, bei dem das Mädchen den Tod fand, trifft die Familie unerwartet und brutal. Der Vater kann sich trotz des Gerichtsurteils nicht mit einem "Unfall" abfinden und sucht besessen nach der "Wahrheit". Molly nimmt an einem sozialen Projekt in Afrika teil und Finn zieht zur Tante. Lou und Don gehen getrennte Wege, verkaufen ihr Haus und versuchen jeder für sich mit der Trauer fertig zu werden. - Die bekannte Autorin verarbeitet hier die Auswirkung eines tragischen Unfalls auf die intakte Familie und ihre Umwelt anhand der Aufzeichnungen, zu denen sich die Mutter durchringt. Eine Lektüre, die menschliche Schwächen analysiert und damit unweigerlich berührt. (Übers.: Saskia Bontjes van Beek)

Margot Blüthgen

Margot Blüthgen

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Miranda

Miranda

Margaret Forster
Arche (2007)

316 S.
fest geb.

MedienNr.: 555720
ISBN 978-3-7160-2371-6
9783716023716
ca. 19,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: