Die andere Hälfte der Augusta Hope

Auf den ersten Blick könnten Augusta und Parfait nicht unterschiedlicher aufwachsen: Während Augusta gegen die Enge ihres Elternhauses in einem bürgerlichen englischen Vorort rebelliert, verliert Parfait seine Eltern und Geschwister Die andere Hälfte der Augusta Hope an den blutigen Bürgerkrieg in seinem Heimatland Burundi. Als er mit seinem jüngsten Bruder die Flucht nach Europa wagt, ertrinkt dieser auf der Überfahrt nach Spanien, auch weil Augustas Vater ihm am Ufer keine Hilfe leistet. Ihre Zwillingsschwester Julia, die den Hilferuf ebenfalls gesehen hat, wird in den folgenden Jahren von ihren Schuldgefühlen aufgezehrt, bis sie sich schließlich das Leben nimmt. Tief erschüttert vom Verlust ihres Zwillings sucht Augusta Abstand in Spanien, wo sie Parfait begegnen soll. - Kunstvoll erschafft die Autorin zahlreiche, teilweise subtile Parallelen zwischen den Biographien der Protagonisten, die trotz ihrer unterschiedlichen Lebensumstände eine Vielzahl an Gemeinsamkeiten aufweisen. Thematisch aktuell, einfühlsam erzählt und sprachhandwerklich sehr ansprechend - zu empfehlen!

Marlene Knörr

Marlene Knörr

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die andere Hälfte der Augusta Hope

Die andere Hälfte der Augusta Hope

Joanna Glen ; aus dem Englischen von Stefanie Ochel
Arche (2019)

395 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 598290
ISBN 978-3-7160-2782-0
9783716027820
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.