Auf dem falschen Dampfer kommt man auch ans Ziel

Etwas verwundert erhält die 35-jährige Biologin Ricarda von ihrer älteren Schwester Juliane, zu der sie fünf Jahre keinen Kontakt hatte, eine Einladung zu einer Kreuzfahrt auf der Donau. Nach der soeben erfolgten Trennung von ihrem Auf dem falschen Dampfer kommt man auch ans Ziel Freund scheint ihr ein Tapetenwechsel sinnvoll und sie sagt zu. Auch ihre jüngere Schwester Trixie wird von Juliane eingeladen. Neben den vorprogrammierten Konflikten zwischen den ungleichen Schwestern weisen auch die anderen Passagiere ziemliche Macken auf und nicht zuletzt gibt der Kapitän mit seinen übertriebenen Sicherheitsübungen Anlass zur Besorgnis. Allein der gutaussehende 1. Offizier, in den Ricarda sich verliebt hat, kann sie ein wenig beruhigen. - Dorothea Böhme versteht es, die unterschiedlichen Charaktere anschaulich und unterhaltsam darzustellen. Darunter befinden sich zum einen recht schrullige Typen, die jedoch auch liebenswert sind und zum anderen sehr unsympathische und zickige Gestalten. Auch die Eigenheiten der extrem unterschiedlichen Schwestern werden glänzend beschrieben. Wer jedoch selbst schon Flusskreuzfahrten mitgemacht hat, wird die übertriebenen und zahlreichen Sicherheitsübungen, die der Kapitän befiehlt, als völlig unrealistisch empfinden. Erst das keineswegs vorhersehbare Ende des Romans gibt Aufschluss darüber. Leichte Unterhaltungslektüre, die aber durchaus amüsant, witzig und auch spannend ist.

Edith Schipper

Edith Schipper

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Auf dem falschen Dampfer kommt man auch ans Ziel

Auf dem falschen Dampfer kommt man auch ans Ziel

Dorothea Böhme
Blanvalet (2015)

Blanvalet Taschenbuch ; 75
287 S.
kt.

MedienNr.: 580903
ISBN 978-3-7341-0075-8
9783734100758
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.