König Kater

Seine Hoheit, der Kater, sieht sich selbstbewusst als Zentrum der häuslichen Macht und gibt ganz unbescheiden zu: "Ich mache ganz schön viel für meine Menschen!" Warum aber tun es ihm seine undankbaren Untertanen an, einen König Kater HUND im Haus aufzunehmen? Hunde stinken, sind nervig, widerlich und dumm, denn der neue Vierbeiner scheint überhaupt nicht zu verstehen, dass der Kater hier der König ist und das Schlimmste: alle anderen haben es offenbar auch vergessen. Doch so leicht lässt sich seine Majestät nicht vom Thron schubsen, der Hund muss weg. Das muss er tatsächlich, zum Gassi gehen. Und plötzlich ist es wieder ruhig und gemütlich - oder vielleicht zu ruhig? Die Wiedersehensfreude ist auf beiden Seiten groß, als der Spaziergang beendet ist und so wendet sich doch alles zum Besten. - Eine lustige Geschichte aus Sicht des selbstherrlichen Katers, mit kurzen Sätzen, die den Inhalt aber bestens auf den Punkt bringen. Auf den locker gefüllten Seiten sind meist die beiden einzelnen Figuren (Kater und Hund) zu sehen, in deren Gesichtern trotz einfacher Darstellungsweise die jeweiligen Stimmungen und Gefühle perfekt transportiert werden. Beim Vorlesen gibt es viel zu entdecken und viel zu lachen. Gerne empfohlen.

Denise Müller

Denise Müller

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

König Kater

König Kater

Marta Altés
Magellan (2015)

[12] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 796666
ISBN 978-3-7348-2015-1
9783734820151
ca. 13,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 3
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: