Heinrich will brüten!

Hähnchen Heinrich fällt es schwer, dem Vorbild seines Papas zu folgen. Trotz aller Anstrengung gelingt es ihm nicht besonders gut, irgendwo hoch oben zu sitzen und dann auch noch lauthals zu krähen. Eigentlich findet er Mamas Aufgabe Heinrich will brüten! auf dem Hühnerhof viel interessanter. Eier ausbrüten und später auf niedliche kleine Küken aufpassen, das wäre genau sein Ding. Natürlich stößt er mit seinem Ansinnen in der Verwandtschaft zunächst auf große Skepsis. Aber weil er nicht lockerlässt und beim Probebrüten auf einem Golfball viel Geduld beweist, geben die Eltern schließlich nach und lassen Heinrich seinen Willen. Als das kleine Bruderküken schlüpft, sind alle schwer begeistert von Heinrichs vielfältigen Talenten. Denn weil er auf den Kleinen gut aufpassen muss, klappt es auf einmal auch mit dem Krähen. - Fröhlich bunte Bilder begleiten die muntere Geschichte vom Rollentausch auf dem Hühnerhof und erzählen mit viel Humor vom kleinen Helden, der unbeirrt vom Gerede der anderen seinem eigenen Weg folgt.

Angelika Rockenbach

Angelika Rockenbach

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Heinrich will brüten!

Heinrich will brüten!

Anette Thumser ; Illustrationen: Nikolai Renger
magellan (2020)

[32] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 600236
ISBN 978-3-7348-2056-4
9783734820564
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 3
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: