Die Fesseln lösen

Auf allen Kontinenten und in allen Ländern gibt es viele Millionen Menschen, die Opfer geworden sind, und zwar von familiären Konflikten, von Niederdrückung am Arbeitsplatz oder in der Gesellschaft sowie von politischer und persönlicher Die Fesseln lösen Gewalt. Dabei ist es wichtig, nicht in dieser Rolle steckenzubleiben, sondern das Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Voraussetzung besonders im politischen und gesellschaftlichen Bereich ist, dass die Täter nicht über die Opfer triumphieren dürfen und dass das Unrecht betrauert werden muss. Für den Einzelnen besteht die Gefahr, dass das Bedürfnis nach Rache aufkommt und man selbst zum Täter wird. Der bekannte Mönch aus Münsterschwarzach legt hier, aufbauend auf Vorträgen in Taiwan und Brasilien, ein ausgesprochen vielschichtiges Werk vor, in dem er sowohl den persönlichen als auch den politischen Bereich und die Rolle des Opfers wie des Täters in den Fokus nimmt. Eine Lösung ist nur durch Vergeben und Verzeihen möglich, damit "Barmherzigkeit und Liebe, Hoffnung und Freude" wieder in die Welt ausstrahlen können. Ab mittleren Beständen zu empfehlen.

Michael Mücke

Michael Mücke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Fesseln lösen

Die Fesseln lösen

Anselm Grün
Vier-Türme-Verl. (2019)

136 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 597684
ISBN 978-3-7365-0220-8
9783736502208
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ps, Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.