Die Osterfreude auskosten

Wer es wagt, mit Tod, Verlust und Trauer, mit den eigenen Ängsten und Zweifeln in Berührung zu kommen wie die Zeugen und Zeuginnen von Jesu Auferstehung, der kann auch im eigenen Leben, im Alltag Auferstehungserfahrungen im Kleinen Die Osterfreude auskosten machen. Davon ist der bekannte Benediktinerpater Anselm Grün überzeugt und gibt dazu Hilfestellung. Wie in vielen seiner Bücher arbeitet er auch hier besonders die therapeutische Dimension der Bibel heraus. In sieben Wochenthemen, unterteilt in je eine meist zwei- bis dreiseitige Betrachtung pro Tag, spürt er von Ostern über Himmelfahrt bis Pfingsten dem heilenden Gehalt der Texte in den Evangelien von Matthäus, Lukas und Johannes und in der Apostelgeschichte nach. Jedes Tagesthema schließt er ab mit einer Aufgabe für den Tag: eine symbolische Handlung, ein tagesbegleitender Gedanke, vertrauendes Beten, das Bemühen um veränderte Wahrnehmung oder eine neue Sichtweise. Das Buch enthält eine Fülle von wertvollen Anstößen für (gerade auch ringende) Gläubige ebenso wie für Seelsorger. Es eignet sich auch für Exerzitien im Alltag und ist ganzjährig einsetzbar. Allen Büchereien gerne empfohlen. Neu gestaltete, überarbeitete Auflage des erstmals im Jahr 2000 erschienen Titels.

Monika Graf

Monika Graf

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Osterfreude auskosten

Die Osterfreude auskosten

Anselm Grün
Vier-Türme-Verlag (2020)

187 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 600299
ISBN 978-3-7365-0291-8
9783736502918
ca. 19,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: