Zwischen "nicht mehr" und "noch nicht"

Das menschliche Leben entwickelt sich in Stufen wie Kindheit und Alter, zwischen ihnen durchlebt der Mensch eine Zeit der Unsicherheit, alte Strukturen greifen nicht mehr und neue noch nicht. Identität und Sinn des Lebens werden hinterfragt. Zwischen "nicht mehr" und "noch nicht" Diese Krisen, verstärkt durch die Pandemie durch Covid-19, machen Angst. In der Bewältigung entwickelt der Mensch sich in Beziehung zu sich selbst, den Mitmenschen, zum Göttlichen und integriert das alte Leben in den neuen Abschnitt. - Mit kreativen Methoden, Ritualen und Impulsen hat das Autoren Ehepaar, beide u.a. Seelsorger, einen "Wegbegleiter" (S. 8) für Umbruchsituationen geschrieben. Die Bibel, Experten, Vorbilder verschiedener Religionen wie der Franziskaner Richard Rohr, kommen zu Wort. Allen Büchereien gerne empfohlen.

Karola Bartel

Karola Bartel

rezensiert für den Borromäusverein.

Zwischen "nicht mehr" und "noch nicht"

Zwischen "nicht mehr" und "noch nicht"

Ulla Peffermann-Fincke ; Rainer Fincke
Vier-Türme-Verlag (2020)

157 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 602471
ISBN 978-3-7365-0328-1
9783736503281
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ps
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: