Andere Leute

Kamil wohnt mit Mutter und Schwester in einer heruntergekommenen Wohnung einer Warschauer Hochhaussiedlung. Er ist ein Kleinkrimineller ohne festen Job, träumt aber davon, ein Rapper zu werden und eine CD aufzunehmen. Seine Freundin Andere Leute Anetta, eine Studentin, fragt sich, warum sie ihm nicht längst den Laufpass gegeben hat. Kamil hat ein Verhältnis mit der verheirateten, gelangweilten Iwona, die fast seine Mutter sein könnte. Iwona wiederum wird von ihrem Mann betrogen. - Maslowska zeigt die Einsamkeit und Verlorenheit des Großstadtmenschen. Gesellschaftskritisch nimmt sie aktuelle Themen wie Ernährungshype und Selbstoptimierungssucht aufs Korn. 2005 erhielt sie den deutschen Jugendliteraturpreis für ihren Debütroman "Schneeweiß und Russenrot" (BP 05/943). Die polnische Sprachvirtuosin, ein Star der jungen Literaturszene, spielt mit Literatur. Kurze stakkatoartige Sätze wechseln mit bandwurmartigen Gebilden und Dialogen und rhythmisieren ihren Text. Wer sich von der teils vulgären Sprache nicht abgestoßen fühlt, kann eine ungewöhnliche Autorin entdecken. Für aufgeschlossene Leser, die sich auf experimentelle Literatur einlassen wollen.

Susanne Emschermann

Susanne Emschermann

rezensiert für den Borromäusverein.

Andere Leute

Andere Leute

Dorota Maslowska ; aus dem Polnischen von Olaf Kühl
Rowohlt Berlin (2019)

155 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 599902
ISBN 978-3-7371-0072-4
9783737100724
ca. 18,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.