Räuber im Schulgarten

In Lillis Schule ist bald ein großes Schulfest und ihre Klasse ist für das Essen aus dem Schulgarten verantwortlich. Mit großem Eifer wachen die Schüler über das Obst und Gemüse, das in den Beeten wächst. Aufgeregt stellen sie Räuber im Schulgarten fest, dass bei den Erdbeeren Früchte fehlen und haben ihren Mitschüler Felix in Verdacht. Doch die Vermutung stellt sich als falsch heraus, denn freche Spatzen sind die Diebe und müssen mit einer Vogelscheuche namens Kurt vertrieben werden. Wenig später haben sich Wildkaninchen durch den Zaun gebuddelt und knabbern die Möhren an, zuletzt fressen Rehe auch noch den Salat, und Herr Berg, der Lehrer, muss einen Salatkopf von zuhause mitbringen. Doch dann kann das Sommerfest steigen, die Kinder dürfen ernten und die Speisen zubereiten, das Fest wird ein großer Erfolg. - Das Buch ist für Leseanfänger durch die große Fibelschrift und die kurzen Sätze gut geeignet. Es ist durchgehend reich mit halbseitigen Illustrationen von Silke Voigt bebildert und erzählt eine Geschichte aus dem Schulalltag der Kinder, die ganz nebenbei etwas über das Verhältnis der Tiere zur Natur und ihre Fressvorlieben vermittelt. Ganz zum Schluss gibt es noch drei Rätsel zu den Inhalten im Buch. - Für den ersten Leseerfolg ist das Buch allen Beständen empfohlen.

Bettina Sickenberger

Bettina Sickenberger

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Räuber im Schulgarten

Räuber im Schulgarten

Usch Luhn. Mit Bildern von Silke Voigt
Fischer Duden (2019)

Duden Leseprofi : 1. Klasse
43 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 596133
ISBN 978-3-7373-3391-7
9783737333917
ca. 7,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.