Drachenerwachen

Die Geschwister Janka und Johann wohnen im 9. Stock über der Wohnung von Frau Tossilo, die gerade mit ihrem pinkfarbenen Koffer von einer Reise zurückkehrt. Als sie ihn öffnet, entdeckt sie, dass es nicht ihr eigener ist. Der fremde Drachenerwachen Koffer enthält eine kleine Kiste, in der sich ein seltsames Ei befindet, dem kurz darauf ein kleiner Drache entschlüpft. Nun beginnt ein Abenteuer, in dem Frau Tossilo die Nachbarskinder näher kennenlernt. Janka und Johann helfen ihr dabei, den kleinen Drachen zu füttern und zu beaufsichtigen. Er wächst schnell und es wird immer schwieriger, ihn vor den neugierigen Blicken anderer zu verstecken. Bald meldet sich der rechtmäßige Besitzer des Koffers. Aber um keinen Preis der Welt wollen die drei Freunde ihn wieder hergeben. Sie geraten in manch komische, aber auch kritische Situation und finden immer einen Weg, den Drachen Kurmo Silfur zu verstecken und ihren Verfolgern zu entkommen. - Das moderne Drachenmärchen spielt im heutigen Berlin und bedient sich moderner Medien und überraschender Möglichkeiten. Damit wird es zu einem lebendig, humorvoll und einfühlsam erzählten Jugendroman, der sich flüssig wegliest und sehr empfohlen werden kann.

Christiane Raeder

Christiane Raeder

rezensiert für den Borromäusverein.

Drachenerwachen

Drachenerwachen

Valija Zinck. Mit Vignetten von Annabelle von Sperber
Fischer KJB (2018)

317 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 594574
ISBN 978-3-7373-4126-4
9783737341264
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: