Wen die Geister lieben

Jojo ist 15, hat einen leicht überkandidelten besten schwulen Freund, ist verknallt in Zack, den Sohn des ortsansässigen Earls, und kann Geister sehen - allerdings nur solche, mit denen sie verwandt ist. Eigentlich läuft also alles Wen die Geister lieben ganz normal in Heaven's End, wäre da nicht die Tatsache, dass offenbar der Geist eines vor 500 Jahren verstorbenen Schwarzmagiers im Dorf sein Unwesen zu treiben beginnt. Jojo wird schnell klar, dass sie dagegen nicht alleine ankommt und weiht ihren besten Freund Benny, Zack und ihre Klassenkameradin Big Kate in die Tatsache ein, dass sie nicht nur Geister sehen, sondern auch ein besonders fieses Exemplar bekämpfen muss. Erfolgreich verbannen die Freunde Throckmorton für immer ins Jenseits und können sich wenigstens für kurze Zeit den romantischen Seiten des Lebens widmen. - Auftakt einer Trilogie, witzig und temporeich erzählt, überzeugt der Band mit schlagfertigen Dialogen, einer Vielzahl ganz eigener Charaktere und einem Schuss Romantik. Lesenswert und breit einsetzbar.

Cornelia Klöter

Cornelia Klöter

rezensiert für den Borromäusverein.

Wen die Geister lieben

Wen die Geister lieben

Kim Kestner
KJB

Heaven's End-Trilogie ; 1
479 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 924939
ISBN 978-3-7373-4134-9
9783737341349
ca. 17,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: