Ein Schwein mischt sich ein

Es ist buchstäblich schlechte Luft im Hause Pott. Das zahme Wildschwein Pauline ist längst zum innig geliebten Haustier der Familie Pott geworden. Ihre besondere Aufmerksamkeit wird durch einen lästigen und vor allem intensiv unangenehmen Ein Schwein mischt sich ein Geruch geweckt. Vergeblich versucht sie, Wühlmaus Eddi aus dem Haus der Potts zu vertreiben. Ihr ist unbegreiflich, dass Menschen diese extremen Pupsgerüche nicht riechen können. Doch dann wird Eddi zum entscheidenden Lockmittel, um einem vorgetäuschten Autodiebstahl aufzudecken. Pauline und ihre tierischen Freunde lösen ihren ersten Fall gemeinsam, ohne dass die Menschen um sie herum auch nur das Geringste ahnen. Eine unterhaltsame Geschichte vor dem Hintergrund von sozialen Umgangsformen. Leider wird das Thema "Arm und Reich" hier sehr plakativ in Gut und Böse dargestellt. Ein Lottogewinn macht Familie Dickendorf zu arroganten Mitmenschen, die plötzlich voller Verachtung auf die Pott-Familie herabschauen. Das macht vor allem Leonie Pott schwer zu schaffen, weil sie ihre beste Freundin nicht mehr wiedererkennt. Farbige Illustrationen begleiten die 12 Kapitel und geben Lese- und Verständnishilfen für Lesende ab 8 Jahren. Auch zum Vorlesen ab 6 Jahren geeignet.

Manuela Hantschel

Manuela Hantschel

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein Schwein mischt sich ein

Ein Schwein mischt sich ein

Uli Leistenschneider ; mit farbigen Bildern von Kristina Nowothnig
KJB

Pauline Schnüffel ; 1
122 Seiten : Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 600777
ISBN 978-3-7373-4184-4
9783737341844
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: