Mein Leben und andere Katastrophen

Statt eines iPads hat Barnie von ihren Vätern zu ihrem 13. Geburtstag ein Tagebuch geschenkt bekommen. Hier erzählt sie nun aus ihrem verrückten, pubertären Leben. Dass sie mit zwei Vätern zusammenlebt, ist für Barnie - im Gegensatz Mein Leben und andere Katastrophen zu ihrer Umwelt - gar nichts Besonderes. Etwas Besonderes ist aber das Schulprojekt, das ihre Biologielehrerin ankündigt. Alle Schüler sollen sich in Zweiergruppen zusammenschließen und jeweils eine computeranimierte Babypuppe betreuen. Und statt ihrer Freundin Finja wählt sich Barnie als Partner für dieses Projekt ihren Schwarm Sergej aus, der praktischerweise mit ihr im gleichen Haus wohnt. Sie geben "ihrem" Baby den Namen Herbie und erleben zwei Wochen voller Elternglück und -leid. Allerdings kann Sergej, der Schwierigkeiten hat, Barnies familiäre Situation zu akzeptieren, die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen. Doch Barnies Liebeskummer währt nur kurz. - Dieses witzige, unterhaltsame und warmherzige Buch über die pubertäre Gefühlswelt, Familienkonstellationen und Toleranz ist die perfekte Lektüre für alle Mädchen in Barnies Alter.

Gabriele Güterbock-Rottkord

Gabriele Güterbock-Rottkord

rezensiert für den Borromäusverein.

Mein Leben und andere Katastrophen

Mein Leben und andere Katastrophen

Kathrin Schrocke
Fischer Sauerländer (2015)

189 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 580422
ISBN 978-3-7373-5211-6
9783737352116
ca. 12,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: