Während ich vom Leben träumte

Eden, ehrgeizige und begabte Tänzerin, wird bei einem Unfall so schwer verletzt, dass sie ins Koma fällt. Als sie erwacht, muss sie sich nicht nur körperlich wieder ins Leben kämpfen. Geistig muss sie sich zwei Herausforderungen Während ich vom Leben träumte stellen: sie fühlt sich oft wie in einer Zwischenwelt, wo Erinnerungen ans Koma (oder vermutete Erinnerungen?) mit gerade Geschehenem eine verwirrende Mischung ergeben. Außerdem erlebt Eden eine seltsame Verbindung zu Jasmin, einer anderen Komapatientin, die aber den Weg ins Leben nicht mehr findet und in deren Freund Joe sie sich verliebt. Abschiede und Neuanfänge prägen diese Zeit und auch wenn es eine Plattitüde ist: eine Geburt ist mit Schmerzen verbunden. - Gefühle, Gedanken und Entwicklungen werden fast poetisch in blumigen Bildern ausgedrückt. Manchmal überfrachtet die Autorin so ihre Erzählung, nimmt aber die Leserin gleichzeitig so gefangen, dass auch sie den Spagat begleiten muss zwischen äußeren Notwendigkeiten und Entscheidungen für die eigene Autonomie. Anzumerken ist auch, dass eine Anzahl der Figuren aus dem Band "Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance" (BP/mp 16/499) bekannt ist. - Für interessierte Leserinnen gern empfohlen. (Übers.: Sophie Zeitz)

Während ich vom Leben träumte

Während ich vom Leben träumte

Estelle Laure
Fischer KJB (2018)

318 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 593156
ISBN 978-3-7373-5327-4
9783737353274
ca. 17,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.