Alles fließt

Sie hat "ihren" Rhein auf zahlreichen Bahnfahrten, Autofahrten, Wanderungen und Erkundungen zu Fuß schon über Jahre hinweg kennengelernt, jetzt hat sie sich ein weiteres Mal auf den Weg gemacht - von der Quelle bis zur Alles fließt Mündung, anfangs mit dem Auto und zu Fuß, dann (ab Basel bis Amsterdam) als Gast auf dem Schiff "Rheinmelodie", zusammen mit ihrem Mann und Fotografen Tom Krausz. Sie ist, wie man sie kennt, eine "volksnahe", offene, witzige Erzählerin, die scheinbar Unterschiedliches miteinander verknüpft, Banales mit Wichtigem, Subjektives mit Allgemein-Gültigem, Positives und Negatives. Letzteres gilt ganz bestimmt auch für den Rhein: Denn es gibt einerseits viele Gründe, den schönen Rhein zu besingen, aber auch viele Gründe, Unerfreuliches, Hässliches, Furchteinflößendes aufzuzeigen. Und das tut Heidenreich immer wieder, nicht penetrant, aber kurz, klar und deutlich. Dann aber ist sie auch schnell wieder bei Dingen, die sie wertschätzt; Hymnen oder andere Formen des Lobs oder der Begeisterung überlässt sie allerdings den Poeten, die in allen Jahrhunderten beglückt ihre Verse schmiedeten. Viele ganzseitige Fotos kann man zu den einzelnen Kapiteln ansehen, sie illustrieren in ihrer Auswahl die Hauptakzente des Textes. - Ein abwechslungsreiches, unterhaltsames, aber auch informatives, kritisches Buch, das eine mögliche Reiseentscheidung des Lesers durchaus beeinflussen kann. Für viele Büchereien.

Hardy Scharf

Hardy Scharf

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Alles fließt

Alles fließt

Elke Heidenreich
Corso (2018)

253 S. : zahlr. Ill. (überw. farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 335316
ISBN 978-3-7374-0744-1
9783737407441
ca. 24,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.