111 Orte in London, die man gesehen haben muss

London ist wohl eines der beliebtesten Reiseziele für Globetrotter und Städtetouristen aus aller Welt. Doch die britische Metropole hat bei weitem mehr zu bieten als Tower-Bridge, Buckingham-Palast und Big Ben. Das merkt man schnell, 111 Orte in London, die man gesehen haben muss wenn man in der Neuauflage des Reiseführers von John Sykes blättert: Wer weiß schon, dass es in London spezielle Holzhäuschen für den Aufenthalt und die Verköstigung von Taxifahrern gab und noch gibt? Dass man sich ungestört vor einem "Double" der Downing-Street 10 fotografieren lassen kann? Dass eines der schlimmsten Elendsviertel aus Charles Dickens' Romanen heute eine Top-Wohnadresse ist? Dass London an der Richmont-Bridge eine regelrechte Kleinstadtidylle bietet? Diese und noch viel mehr touristische Geheimtipps gibt John Sykes. Wie in der Reihe üblich, werden diese etwas anderen Sehenswürdigkeiten knapp und übersichtlich, aber informativ auf zwei Seiten präsentiert: links der Text, rechts ein Foto mit genauer Adresse. Dieser Reiseführer ist der richtige Begleiter für alle London-Touristen und -liebhaber, aber auch für all diejenigen, die ihre Touren vom Lesesessel aus machen. Für alle Bestände zu empfehlen.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

111 Orte in London, die man gesehen haben muss

111 Orte in London, die man gesehen haben muss

John Sykes ; mit Fotografien von Birgit Weber
emons: (2021)

230 Seiten : zahlreiche Illustrationen (farbig), Karten
kt.

MedienNr.: 601724
ISBN 978-3-7408-0970-6
9783740809706
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: