Das Phantom der Oper

In der Pariser Oper wird eine einfache Sängerin zum gefeierten Solostar. Christine kann singen, aber eine wirklich "große" Stimme hat sie nicht. Doch der "Engel der Musik", den ihr der verstorbene Vater geschickt Das Phantom der Oper hat, verleiht ihr eine übernatürliche Stimme. Und sie hat einen geheimnisvollen Förderer, der sie bewundert. Doch dieser Förderer hat sich noch nie gezeigt. Auch der junge Adlige Raoul ist von ihr angetan. Raoul ist Schüler von Christines Vater gewesen und möchte das Mädchen gerne zu seiner Frau machen, doch die sieht sich ihrem Engel verpflichtet. Das "Phantom" fordert vom Direktor der Oper, dass Christine fortan die Solostimme wird. Als sein Wunsch missachtet wird, geschehen furchtbare Dinge, die man sich nicht erklären kann. Christine ist verschwunden und lernt in den Katakomben der Oper das sagenhafte Wesen des Unbekannten kennen. Erik (das Phantom) ist entstellt und ähnelt mehr einem Toten. - Der Roman von Gaston Leroux erschien vor mehr als einhundert Jahren, weltbekannt ist der Stoff als Musical geworden. Der rbb hat die Vorlage als Grundlage eines grandios besetzten Hörspiels verwendet, das den Grusel und die Verzweiflung des verliebten, aber hässlichen Eriks wunderbar inszeniert. Dank der besonderen Aufnahmetechnik "Kunstkopf" kann man das Hörspiel auch "räumlich" hören. Ein sehr zu empfehlender Klassiker.

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Phantom der Oper

Das Phantom der Oper

Gaston Leroux ; mit Matthias Habich [und weiteren] ; Hörspielbearbeitung und Regie: Regine Ahrem
Der Audio Verlag

2 CDs (circa 123 min)
CD

MedienNr.: 596271
ISBN 978-3-7424-1001-6
9783742410016
ca. 16,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: