Paula rettet ein Kätzchen

Paula und Leni sind Freundinnen und gemeinsam mit Paulas Hund Frido unterwegs zum Spielen im Park. Da fällt Paula das leere Fenster ihrer Nachbarin Frau Schmittke auf, hinter dem sonst immer die Katze Milly sitzt. Leni ist ein wenig Paula rettet ein Kätzchen traurig, denn auch sie hätte gerne ein Tier zum Streicheln, aber ihr Vater möchte keine Katze haben. Zu Hause fragt Paula bei ihren Eltern nach, ob sie etwas wissen von Frau Schmittke. Aus Sorge gehen Paula und ihre Mutter zur Wohnung der Nachbarin, die im Badezimmer gestürzt ist und sich ein Bein gebrochen hat. Am nächsten Tag muss ein Platz für Milly gefunden werden und Leni bietet sich an, die Katze erst mal zu übernehmen, bis sich eine Lösung ergibt. Leider kann Frau Schmittke nicht mehr zurück in ihre Wohnung und auch Milly ist inzwischen bei Lenis Familie heimisch geworden und darf bleiben. - Die Geschichte ist für Erstleser in großer Fibelschrift geschrieben und mit vielen Bildern von Franziska Harvey wunderschön illustriert. In einfachen Sätzen mit wenig Text wird den jungen Lesern die Problematik der Verantwortung und des Helfens nahegebracht. Das Buch ist auch als Vorlesebuch für Kindergartenkinder geeignet. - Das bereits 2013 erschienene Buch liegt hier als bearbeitete Neuausgabe vor und wird in allen Büchereien seine Liebhaber finden.

Bettina Sickenberger

Bettina Sickenberger

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Paula rettet ein Kätzchen

Paula rettet ein Kätzchen

Katja Reider. Ill. von Franziska Harvey
Loewe (2018)

Meine Freundin Paula
40 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 893786
ISBN 978-3-7432-0040-1
9783743200401
ca. 7,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.