Wie ich zum Superbrain wurde

Leider weiß niemand, dass hinter CMC (vom "Chill-mal-Channel"), dem geheimnisvollen You-Tuber mit der Puma-Maske mit schon 2000 Followern, der 13-jährige Collin Duhm steckt, der seiner Klasse endlich zeigen will, wie cool er ist. Wie ich zum Superbrain wurde Da sollen die zwei Biologie-Projekttage helfen, die er mit seinem besten Freund Jo-Jo in der Klinik seiner Mutter verbringen will - das bringt hoffentlich schön chillig die gewünschte Super-Brain-Note und Zeit für den Dreh eines neuen Super-Clips von CMC. Doch alles kommt anders als von ihm erhofft: als Projektpartner wird ihm der Klassenstreber Wilhelm von Rosenberg zugeteilt, der immer alles besser kann und besser weiß - und leider wie Collin auch an Kim, der Klassensprecherin, interessiert ist. Und er soll acht Stunden in der Klinik mit dem Besserwisser Wilhelm arbeiten, der Chefarzt werden will, kein Blut sehen kann und vor Bakterien und Viren Angst hat. Doch irgendwie gefällt es ihnen, auf der Kinderstation die Kleinen zu beschäftigen und eine "Kranken-Party" für sie zu veranstalten. Den neuen Clip mit seiner schrägen Oma schafft er auch - und Kim merkt endlich, wie cool er ist. - Dieser vierte Band der Reihe "Collins geheimer Channel" ist wieder ein witziges und schräges Vergnügen, was nicht zuletzt an der originellen Bild- und Schriftgestaltung im Comicstil von Falk Holzapfel liegt; ein Lesespaß auch für leseunwillige Jungen.

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Wie ich zum Superbrain wurde

Wie ich zum Superbrain wurde

Sabine Zett ; illustriert von Falk Holzapfel
Loewe (2020)

Collins geheimer Channel ; Band 4
183 Seiten : zahlreiche Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 600241
ISBN 978-3-7432-0517-8
9783743205178
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: