Mein perfektes Freundschaftswunder

Milla "Mutig", wie sie von ihrem Indianeronkel Charlie genannt wird, darf die Herbstferien wieder in Bergaudorf im Chiemgau verbringen, wo sie schon Freunde hat. Gleich am ersten Tag geht es mit Charlie zum Fischen und mit Mein perfektes Freundschaftswunder ihrem Freund Fritz aufs Feld. Das erste Abenteuer der Ferien lässt auch nicht lange auf sich warten: aus dem Internat ist ein Mädchen verschwunden und Fritz und Milla setzen alles daran, Isabella zu finden, um die hohe Belohnung einzustreichen. Sie finden sie nicht nur, sondern freunden sich auch mit dem Mädchen an und unterstützen sie beim Trainieren für die wichtige Dance Competition. Wenn gerade nichts Aufregendes passiert, gehen die Freunde zu Uschi zum Eis essen oder fangen ausgebüxte Kühe ein. Alles könnte so schön sein … aber irgendetwas stimmt nicht zwischen Papa Max und Onkel Charlie. Warum herrscht zwischen den beiden immer so eine eisige Stimmung? Hat es mit Millas Mama zu tun, die schon vor Jahren bei einem Autounfall gestorben ist? - Der zweite Band der sympathischen neuen Reihe für Mädchen (Bd. 1: BP/mp 20/876) überzeugt wie der erste mit einer spannenden Story, in der sich Kinder gut wiederfinden können. Es wird auch die Lese- und Rechtschreibschwäche thematisiert, die Milla immer wieder Probleme macht und die sie schließlich auch überwinden kann. Diese Geschichte über Familie, Freundschaft und Mut wird viele begeisterte Leser/-innen gewinnen. Sehr zu empfehlen!

Sonja Gast

Sonja Gast

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Mein perfektes Freundschaftswunder

Mein perfektes Freundschaftswunder

Katharina Schöde ; mit Illustrationen von Lisa Hänsch
Loewe (2021)

Hey, Milla! ; Band 2
204 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 603731
ISBN 978-3-7432-0740-0
9783743207400
ca. 9,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: