Die große Ninja-Prüfung

Mit diesem Titel aus der Original-Leselöwen-Reihe werden Schülerinnen und Schüler ab der zweiten Klasse angesprochen. Die Geschichte erzählt vom Ninja-Schüler Taru, der bereits seit drei Jahren unter seinem Meister Miku trainiert. Die große Ninja-Prüfung Es kommt der Tag, an dem die große Abschlussprüfung vor dem mächtigen Fürsten Rai stattfinden soll. Taru ist sehr nervös und besteht die Prüfung deshalb nicht. Der Meister teilt ihn daraufhin für die Küchenarbeit in der Ninja-Akademie ein. "Er schämt sich schrecklich. Von Tag zu Tag wird Taru verzweifelter." Aber wer ein echter Ninja werden will, lässt sich so schnell nicht entmutigen. Und dass das Kochen am Ende für ihn doch noch der Schlüssel zum Erfolg sein soll, ahnt er noch nicht. Eine kurze Abenteuergeschichte in vier Kapiteln, die ein wenig Spannung verspricht. Die Textmenge ist für die Zielgruppe genau richtig, und die Komplexität der Satzkonstruktionen ist überschaubar. Zum Ende des Buches können Textverständnisfragen beantwortet werden, die zur Lösung eines Rätsels benötigt werden. Außerdem beschreibt die Autorin manch Wissenswertes zu Ninjas grundsätzlich. Ein Titel mit einer gewissen Portion Abenteuer im Gepäck.

Anja Kuypers

Anja Kuypers

rezensiert für den Borromäusverein.

Die große Ninja-Prüfung

Die große Ninja-Prüfung

Henriette Wich ; illustriert von Reinki [und einem weiteren]
Loewe (2021)

Leselöwen : 2. Klasse
59 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 606911
ISBN 978-3-7432-0861-2
9783743208612
ca. 7,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: