Manchmal fliegt einem alles um die Ohren

Finn und Jola sind unterwegs auf ihrer ersten gemeinsamen Ferienreise nach Polen zu Jolas Großeltern, da bietet ihnen der dubiose Onkel Wojciech, der sie mit seinem Transporter dort hinbringen soll, auch noch Kaubonbons an - und das, Manchmal fliegt einem alles um die Ohren wo doch ansonsten bei ihm striktes Kaugummiverbot herrscht. Und überhaupt, was für ein seltsames großes Paket hat Wojciech da gerade auf seinen Transporter geladen? Das Rätsel wird sich ganz am Ende ihres rasanten Aufenthalts lösen. Davor erleben Finn und Jola traumhaft freie Dorfferien an der polnischen Grenze. Mit dem kleinen Antek, einer wahrhaft lebensgefährlichen Floßfahrt (selbstgebaut!) auf der Oder, zwei richtig fiesen Jugendlichen, dreibeinigem Hund und wildem Stier. Auch der zweite Teil von Kannawoniwasein (Teil 1: Lesung - BP/mp 18/1013, Hörspiel in diesem Heft) ist eine echte (Hör-)Buchperle und mal abgesehen von einem temporeichen Reigen an Sommergeschichten auch ganz nebenbei eine kleine, unterhaltsame Auseinandersetzung mit polnisch-deutscher Geschichte. Kaminski hat für Teil 1 zu Recht den Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie Bestes Kinderhörbuch erhalten. Auch im neuen, eigenständigen Abenteuer liefert er grandioses Kopfkino mit seiner unfassbaren Bandbreite an Stimmen, Klängen, Sprachfärbungen. Unbedingte Empfehlung!

Anna Winkler-Benders

Anna Winkler-Benders

rezensiert für den Borromäusverein.

Manchmal fliegt einem alles um die Ohren

Manchmal fliegt einem alles um die Ohren

Martin Muser ; gelesen von Stefan Kaminski
Silberfisch

Kannawoniwasein! ; [2]
2 CDs (circa 151 min)
CD

MedienNr.: 596251
ISBN 978-3-7456-0060-5
9783745600605
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: