Beim Leben meiner Tochter

Liane und Martial Bellion machen mit ihrer 6-jährigen Tochter Josepha Urlaub auf der Insel La Réunion. Eines Nachmittags möchte sich Liane kurz im Zimmer ausruhen und lässt ihre Familie am Pool zurück. Als eine Stunde später Beim Leben meiner Tochter ihr Ehemann Martial nach Liane sieht, ist sie verschwunden. Blutspuren und Spuren eines Kampfes deuten auf ein Verbrechen hin. Martial ruft sofort die Polizei. Für die Polizistin Aja Purvin weisen alle Indizien darauf hin, dass Martial seine Frau ermordet haben muss und deren Leiche anschließend verschwinden ließ. Als Purvin Martial dazu befragen möchte, muss sie feststellen, dass Martial zusammen mit seiner Tochter Josepha geflohen ist. Le Réunion ist eine Insel und deshalb sind Purvin und die Polizei sich sicher, dass es nicht lange dauern wird, bis sie die beiden wiederfinden. Aber weit gefehlt, Martial ist ein Meister im Verstecken. Als Josepha die Leiche der Frau entdeckt, in deren Haus sie sich verstecken, glaubt auch Josepha, dass ihr Vater ein Mörder ist und macht aus Angst vor ihm alles mit. Eine spannende Verfolgungsjagd beginnt. - Michel Bussi versteht es, den Leser mit seinen verschiedenen ausgelegten Fährten zu verwirren, um zum Schluss dann ein großes Überraschungsfeuerwerk zu zünden. Ein sehr spannender und gut zu lesender Roman für alle Büchereien empfohlen. (Übers.: Eliane Hagedorn u. Barbara Reitz)

Melanie Bremer

Melanie Bremer

rezensiert für den Borromäusverein.

Beim Leben meiner Tochter

Beim Leben meiner Tochter

Michel Bussi
Aufbau Taschenbuch-Verl. (2016)

atb ; 3193
399 S.
kt.

MedienNr.: 584700
ISBN 978-3-7466-3193-6
9783746631936
ca. 12,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: