Inselpfade zum Glück

Nachdem ihre Firma abgebrannt ist, kehrt Sophie nach Blackberry Island zurück. Dort leben ihre beiden Cousinen Kristine, die ihr beim Neuanfang hilft, und Amber, deren Tochter Heather davon träumt, auf dem Festland zu studieren. Inselpfade zum Glück Während Sophie versucht, ihren Kontrollzwang einzuschränken und wichtige Unternehmensbereiche spezialisierten Fachkräften anzuvertrauen, gerät ihr Liebesleben aus den Fugen, denn sie lernt den attraktiven Tai-Chi Lehrer Dugan kennen. Außerdem muss sie Kristine in ihrem Vorhaben unterstützen, neben der Erziehung ihrer drei Jungen und gegen den Willen ihres Ehemanns, eine eigene Bäckerei zu eröffnen. Natürlich möchte auch Amber, die immer auf ihren Vorteil bedacht ist, ihre Mitmenschen manipuliert und auf Kosten ihrer Tochter lebt, in Sophies Unternehmen einen gutbezahlten Job haben. - In ihrem 4. Band der Blackberry Island Reihe erzählt die Autorin sehr unterhaltsam die Geschichte der drei unterschiedlichen Freundinnen, versteht es durch unterschiedlichen Perspektivwechsel, die Leser/-innen in die Welt einer US-amerikanischen Kleinstadt hineinzuziehen. Locker und leicht zu lesen, ohne große Höhepunkte, ein amüsanter Urlaubsroman.

Elisabeth Kemper

Elisabeth Kemper

rezensiert für den Borromäusverein.

Inselpfade zum Glück

Inselpfade zum Glück

Susan Mallery ; aus dem amerikanischen Englisch von Ivonne Senn
HarperCollins (2021)

445 Seiten
kt.

MedienNr.: 605233
ISBN 978-3-7499-0130-2
9783749901302
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: