Ritter Trenk und das Schwein der Weisen

Der kleine Ritter Trenk möchte für den Fürsten den angeblich unendlich wertvollen "Stein der Weisen" suchen. Dieser will demjenigen, der ihm den Stein bringt, jeden Wunsch erfüllen. Trenks Freundin, das Ritterfräulein Ritter Trenk und das Schwein der Weisen Thekla, und Ferkelchen wollen Trenk helfen. Sie müssen dabei jedoch den gemeinen Ritter Wertolt, der auch nach dem Stein sucht, austricksen. Nach einigen Abenteuern bleiben am Ende ein lachender Fürst, zwei zufriedene Kinder und ein grunzendes "Schwein der Weisen". Das 3. Abenteuer des pfiffigen Trenk (vgl. BP/mp 12/687) liegt hier nun mit stark verkürztem Text für Leseanfänger/-innen vor. Die Geschichte in großer Fibelschrift ist für geübtere Leseanfänger gut zu lesen und zu verstehen. Große und witzige Farbbilder auf jeder Seite tragen zur Unterhaltung und zum Textverständnis bei, ebenso das kleine Rätsel am Ende des Buches. Für Schüler der zweiten Klasse ist diese spannende Geschichte vom kleinen Ritter Trenk wieder eine gute Unterhaltung und eine gelungene Leseübung. Für geübtere Leseanfänger ab 7 Jahren sehr zu empfehlen.

Emily Greschner

Emily Greschner

rezensiert für den Borromäusverein.

Ritter Trenk und das Schwein der Weisen

Ritter Trenk und das Schwein der Weisen

Kirsten Boie ; mit Bildern von Barbara Scholz
Verlag Friedrich Oetinger (2021)

Lesestarter : 2. Lesestufe
55 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 603623
ISBN 978-3-7512-0042-4
9783751200424
ca. 8,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: