Himmel

Seit frühester Kindheit ist Kate davon überzeugt, ein paralleles Leben im England zu Zeiten Shakespeares zu führen, in das sie im Traum zurückkehrt. Dort ist sie zu heldenhaften Taten bestimmt, während sie im New York der Gegenwart Himmel über ein reiches Sozialleben, jedoch keine beruflichen Ambitionen verfügt. Als Ben Kate auf einer Party kennenlernt, verliebt er sich sofort in ihre gewinnende Persönlichkeit. Dann jedoch beginnt Kate ihrer Wahrnehmung nach durch Entscheidungen in der geträumten Vergangenheit unabsichtlich die Gegenwart zu verändern; nach jedem Erwachen hat sich die Welt etwas verschlechtert, sind plötzlich ihre Eltern geschieden, haben ihre Freunde nie ein erfülltes Leben erreicht. Während Kate zunehmend die Orientierung verliert und in der Vergangenheit verzweifelt nach einer Lösung zur Rettung der Welt sucht, diagnostiziert man ihr in der Gegenwart ernsthafte psychische Probleme. - Obwohl die Struktur des Romans keineswegs trivial ist - neben den Wechseln zwischen Kates und Bens Perspektive sowie zwischen den Zeitaltern müssen nach jedem Besuch in der Vergangenheit die Prämissen der Gegenwart angepasst werden - liest er sich überaus flüssig und schafft eine anhaltende Spannung zwischen möglicher psychischer Erkrankung und potentiell außergewöhnlicher, wenngleich tragischer Macht, die Gegenwart tiefgreifend zu verändern. Gerne zu empfehlen.

Marlene Knörr

Marlene Knörr

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Himmel

Himmel

Sandra Newman ; aus dem Englischen von Milena Adam
Matthes & Seitz Berlin (2020)

294 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 602602
ISBN 978-3-7518-0008-2
9783751800082
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: