Gentzen oder: Betrunken aufräumen

Dietmar Dath setzt dem Mathematiker Gerhard Gentzen ein Denkmal. Er selbst hat Literatur und Physik studiert, mit jedem Satz seines neuen, umfangreichen Romans wird das deutlich. Es wimmelt von bekannten und weniger bekannten Wissenschaftler/-innen. Gentzen oder: Betrunken aufräumen Wem Physik, Mathematik, Informatik und Philosophie fremd sind, der wird sich sehr schwer tun mit diesem Wissenschaftsroman. Er springt zwischen den Zeiten hin und her und macht auch vor der Zukunft nicht Halt. Im Jahr 2035 begleiten die Leser/-innen ein Himmelfahrtskommando in einem Militärjeep. Von Farben geht eine Gefahr aus, mutierte Tiere bedrohen die Menschen. Romanhafte Passagen wechseln mit wissenschaftlichen Abhandlungen und schaffen einen kaum zu durchdringenden Kosmos, in dem der Autor selbst als Protagonist auftritt. Raum und Zeit scheinen aufgelöst, wenn Unmögliches wahrscheinlich wird. So trifft Lady Gaga den 1945 verstorbenen Mathematiker Gentzen. Wenn die Pop-Ikone problemlos einen Widerspruchsbeweis über die größte aller Primzahlen versteht, erblasst die Rezensentin vor Neid. - Der Autor Dietmar Dath war bereits 2008 mit dem Titel "Die Abschaffung der Arten" (BP 08/818) auf der Shortlist für den deutschen Buchpreis. Nun ist er erneut unter den Nominierten der Longlist. Ein rasanter, verrückter, anspruchsvoller, mathematischer Roman über Gentzens Beweistheorie, gleichzeitig eine kluge Gesellschaftsanalyse. Lesenswert, wenn man bereits ist, Sätze mehrfach zu lesen und vor Mathematik, Informatik und Logik nicht zurückschreckt.

Susanne Emschermann

Susanne Emschermann

rezensiert für den Borromäusverein.

Gentzen oder: Betrunken aufräumen

Gentzen oder: Betrunken aufräumen

Dietmar Dath
Matthes & Seitz Berlin (2021)

604 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 987379
ISBN 978-3-7518-0035-8
9783751800358
ca. 26,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: