Erste Stunde Geisterkunde

Milan Finstermann ist es gewohnt, dass er mit seinem Vater immer wieder umziehen muss und hat deshalb schon die unterschiedlichsten Schulen von innen gesehen. Doch diesmal erreicht ihn eine ungewöhnliche Einladung zum Schulstart. Erste Stunde Geisterkunde Die Schule am Friedhofswinkel erwartet ihn um Mitternacht zum Unterricht. Ungläubig, neugierig und mit Käsebroten ausgestattet begibt er sich zur Schule. Dort stellt er fest, dass er in einer Schule für Nachtgestalten gelandet ist. Hier gibt es Vampire, Waldgeister, Werwölfe und viele andere monstermäßige Gestalten. Mit Issy, dem Gremlin-Mädchen, freundet er sich sofort an. Doch was, wenn seine Mitschüler merken, dass er nur Finstermann heißt und ansonsten ein ganz normaler Junge ist? Gerade jetzt, wo die Schulinspektion durch Herrn Moder ansteht und die Schule in bestem Licht dastehen sollte? Schließlich sind die modernen Unterrichtsmethoden der Rektorin Frau Dr. Nocturn den Behörden schon lange ein Dorn im Auge. Den Schülern wird bald klar, dass sie nur gemeinsam zeigen können, wie gut sie an der Mitternachtsschule ausgebildet werden. Da können ihnen auch Poltergeister und Intrigen nichts anhaben. - Ein spannender Lesespaß mit viel Grusel- und Lachpotenzial. Überall sehr gerne empfohlen, wo man sich nicht daran stört, dass die Leiterin der Schulbücherei ein (am liebsten kinderfressender) Drache ist.

Barbara Dorn

Barbara Dorn

rezensiert für den Borromäusverein.

Erste Stunde Geisterkunde

Erste Stunde Geisterkunde

Hendrik Lambertus. Mit Ill. von Alexandra Helm
Ueberreuter (2019)

Die Mitternachtsschule
147 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 596560
ISBN 978-3-7641-5157-7
9783764151577
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.