Der Fall des Präsidenten

Der ehemalige US-Präsident Douglas Turner, ein Republikaner, wird während eines Aufenthalts in Griechenland verhaftet. Der International Criminal Court wirft ihm Kriegsverbrechen vor. Sein demokratischer Nachfolger Art Jones befindet Der Fall des Präsidenten sich gerade mitten im Wahlkampf und muss alle Hebel in Bewegung setzten, Turner freizubekommen. Doch der Beweis, den die Vertreterin des ICC, Dana Marin, in Händen hat, wiegt schwer. Es handelt sich um eine Videoaufnahme, die ein junger Mann, Steve Donner, zufällig mitgeschnitten hat. Donner gerät wie Marin, ins Fadenkreuz der US-amerikanischen Abwehrstrategie, die aus juristischer Verfolgung, Drohungen und medialen Schmutzkampagnen besteht. - Der Thriller setzt mit seinen verschiedenen Perspektiven und kurzen Sequenzen auf eine handlungsorientierte Dynamik. Auch wenn die Figuren funktional gezeichnet sind, setzt sich Elsberg durchaus ernsthaft mit der Problematik auseinander. Die Brutalität und Rücksichtlosigkeit der von den USA bekämpften Fanatiker wird ebenso thematisiert wie die von den USA eingesetzte militärische Gewalt. Am Ende siegt dann doch das 'Gute' und Turner steht, nach einem fehlgeschlagenen Befreiungsversuch, vor Gericht. Empfehlenswert.

Walter Brunhuber

Walter Brunhuber

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Fall des Präsidenten

Der Fall des Präsidenten

Marc Elsberg
blanvalet (2021)

605 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 972622
ISBN 978-3-7645-1047-3
9783764510473
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: