Die Erde ist uns anvertraut

Der nicht unumstrittene große franziskanische Theologe, Poet u. Menschenrechtsaktivist legt eine spirituell-persönliche Antwort auf Klimawandel u. Ressourcenknappheit vor: "Die Heilung der Erde wird das Ergebnis einer neuen Die Erde ist uns anvertraut Praxis sein, die von der Logik des Herzens, der Sorge, dem Mitleid, der Mitverantwortung, der empfindsamen Vernunft und der spirituellen Intelligenz geprägt ist" (S. 14). Der Band umfasst poetisch gefasste Beschreibungen naturwissenschaftlicher Phänomene zur Entstehung der Erde, mystisch gefärbte Texte zu einer neuen globalen Lebenshaltung, Überlegungen zu einer "planetarischen Ethik und Spiritualität" wie praktische Vorschläge gegen ökologischen Raubbau. Das etwas lieblos gesetzte Buch wird zielt in erster Linie auf Leser/innen, die sich für die Bewahrung der Schöpfung engagieren oder sich für ökologische Spiritualität interessieren. Allenfalls als Bestandsergänzung.

Stefan Raueiser

Stefan Raueiser

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Erde ist uns anvertraut

Die Erde ist uns anvertraut

Leonardo Boff
Butzon & Bercker (2010)

255 S.
fest geb.

MedienNr.: 565446
ISBN 978-3-7666-1355-4
9783766613554
ca. 19,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So, Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: