Hände weg!

Die im Jahr 2010 aufgedeckten Missbrauchsfälle, die sich Jahre und Jahrzehnte lang im Umfeld auch der katholischen Kirche ereignet hatten, stürzten gerade diese Institution in eine tiefe Krise. Das umfangreiche Buch versucht eine Hände weg! Aufarbeitung des Problems, indem es zunächst und vor allem an die Wurzeln herangeht: die Priesterausbildung, die kirchliche Sexualmoral, die Arroganz der Macht. Verschiedene Autoren aus unterschiedlichen Erfahrungshintergründen (auch Betroffene) kommen zu Wort. Dass dies mit teilweise sehr plakativen, ja platten Überschriften getan wird (z.B. "Eine Ursache sexueller Gewalt: unsere schlechte Theologie"), konterkariert leider das Anliegen des Buches, das Thema sachlich zu behandeln. Auch schon das Cover mit zwei Dunkelmännern mit Priesterkragen schlägt in diese Kerbe, die eher voyeuristische Sensationslust und pauschale Vorverurteilung als redliche Bestandsaufnahme oder besonnene Veränderungskonzepte im Sinn zu haben scheint. Schade, denn das Werk bietet davon abgesehen doch sehr viel Bedenkenswertes und ist als Anregung zu Diskussionen für kritische Leser/innen sicher sehr gut geeignet.

Susanne Elsner

Susanne Elsner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Hände weg!

Hände weg!

Michael Albus ...
Butzon & Bercker (2011)

253 S.
fest geb.

MedienNr.: 568681
ISBN 978-3-7666-1482-7
9783766614827
ca. 18,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: So, Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: