Meine Freunde, das Glück und ich

Mit einem "Hallo!" begrüßt die kleine Violetta ihre jungen Leser/-innen und beginnt sogleich, von sich zu erzählen: wo sie wohnt, was sie mag und was nicht. Sie stellt ihren Hund Struppi vor, den man immer im Auge behalten Meine Freunde, das Glück und ich soll. In ihrem Stadtviertel soll ein Fest gefeiert werden. Mit Feuereifer helfen Violetta und ihre Freunde bei den Vorbereitungen. Bei Milosch holen sie sich eine Schubkarre, bei Familie Wang besorgen sie Girlanden, mit den Müttern von Nora binden sie Blumen, die Papas von Emily backen Leckereien, kurz: alle sind gefragt und wollen zum Gelingen beitragen, sogar Struppi, nur eben auf seine Weise. Als ein Gewitter den Festplatz verwüstet, zeigt sich, wie groß der Zusammenhalt in diesem Viertel ist: In Windeseile wird aufgeräumt, neu geschmückt und endlich fröhlich gefeiert. Denn obwohl alle so verschieden sind, sagt Violetta: "... haben (wir) uns gern und helfen einander. Wir sind eine große Familie!" - In farblich eher zart gehaltenen, cartoonartigen und detailreichen Illustrationen sowie in kurzen, direkt aus dem Kindermund entspringenden Sätzen wird in diesem Buch so lebensfroh und wie selbstverständlich eine Wirklichkeit gezeigt, wie sie vielfältiger und bunter nicht sein könnte. Sehr empfehlenswert!

Barbara Nüsgen-Schäfer

Barbara Nüsgen-Schäfer

rezensiert für den Borromäusverein.

Meine Freunde, das Glück und ich

Meine Freunde, das Glück und ich

Elisenda Roca ; Illustrationen: Rocio Bonilla ; aus dem Katalanischen von Ursula Bachhausen
ellermann im Dressler Verlag GmbH

[48] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 600164
ISBN 978-3-7707-0219-0
9783770702190
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 3
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: