Herkules und seine Heldentaten

Es ist schon beeindruckend, dass die uralten Geschichten um den Halbgott Herkules auch heute noch begeistern können - und dazu dürfte dieses Buch mit seiner kindgerechten, aber dennoch wunderschönen Sprache und den kongenialen Illustrationen Herkules und seine Heldentaten bei den kommenden Generationen auch beitragen! Von der Geburt des Zeus-Sohnes (die Götternamen sind im Gegensatz zur Hauptfigur in der griechischen Fassung belassen) bis zu seinem Tod spannt sich der Bogen der Sagen, und natürlich sind es besonders die unmenschlich erscheinenden Aufgaben des Königs Eurystheus, die humorvoll geschildert werden. Dass immer ein Augenzwinkern mit dabei ist, zeigt beispielsweise das Schulzeugnis des sechzehnjährigen Helden, in dem er in allen sportlichen Belangen mit sehr gut abschneidet, aber in Schrift eine 3 bekommt - und nicht begeistert davon ist, nun Schönschrift üben zu müssen. Derart spritzig erzählt und farbenfroh bebildert, muss das Buch beinahe Lust auf griechische Mythologie machen - ob den Eltern und kleinen Kindern beim Vorlesen oder jungen Erstlesern beim Selbst-Entdecken. Als Standardwerk unbedingt zu empfehlen!

Susanne Elsner

Susanne Elsner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Herkules und seine Heldentaten

Herkules und seine Heldentaten

neu erzählt von Dimiter Inkiow. Bilder von Katja Gehrmann
Ellermann im Dressler-Verl. (2016)

92 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 820332
ISBN 978-3-7707-2826-8
9783770728268
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: